Vor allem im ländlichen Nepal haben die Kinder oft einen langen Weg zur Schule. Der Besuch einer Bildungseinrichtung ist daher ohnehin schwierig – nach den Erdbeben 2015 lagen in den betroffenen Gebieten 90 % aller Schulen in Trümmern. So auch in dem Dorf Bhimeshwor, Dharmaghar, Dolakha in der am stärksten von den Erdstößen betroffenen Provinz. Dort kümmern sich unsere Partner vor Ort nun unter anderem um den Wiederaufbau der "Aankura English Secondary Boarding School".

 

 „namaste – Hilfe für Nepal e.V.“ unterstützt dieses Projekt mit eigener Mitarbeit, fachlicher Beratung und finanziellen Mitteln für den Bau.

 

Vor dem Beben konnten dort 400 Schüler im Alter von 4 - 16 Jahren von 25 Lehrern unterrichtet werden.

Dank der Anmietung eines Schulbuses und der geplanten baulichen Maßnahmen kann die Zahl der Schüler auf 500 erhöht werden. Auch wurden bereits weitere Lehrer eingestellt.  

Ein langfristiges Ziel ist es, einen eigenen Schulbus für die Aankura Schüler zu haben. Teilweise mussten diese davor 3 Stunden in ihre Schule laufen.

 

Dank des Aufbaus einer Notunterkunft aus Bambus und Planen und der Verteilung von benötigtem Schulmaterial kann der Unterricht für einen Teil der Schüler seit dem 03.6.2015 wieder stattfinden. 

 

Der erste Teil des Projekts ist der Aufbau der Klassenzimmer 1 - 8. Die finanziellen Mittel hierfür konnten wir bereits bereitstellen. Es wurde im Januar 2016 mit dem Bau der Phase 1 begonnen.

 

Derzeit sammeln wir für die Finanzierung des zweiten Gebäudes, in dem sich die Klassenzimmer der 9. und 10. Klasse, sowie Computerräume befinden. 

Wenn dieses  Ziel erreicht ist, steht die dritte Phase des Projekts an: die Renovierung des Kindergartens und der Vorschule.

 

 

Ein paar Bilder vom Verlauf des Wiederaufbaus:

 

 

Die Schule nach dem Erdbeben:

 

                              eines der zerstörten Gebäude 

 

 

 

                                        in Schutt und Asche... 

 

 

                                                          die Ruinen der Aankura Schule

 

 

 

 

der Bau der Notunterkunft:

 

                            mit Bambusstangen wurde eine Notunterkunft errichtet

 

 

Der erste Schultag nach dem Beben am 03.06.2015:

 

                             nach vorne Blicken und weiter machen        

 

 

 

                             Khushboo stimmt die Kinder auf den Tag ein

 

 

 

Die Pläne des Projekts:

 

                       so wird unsere Schule einmal aussehen...

 

 

 

 

 

  

                            3D Plan von unserem Architekten und Khushi Mitglied Siddartha

 

 

 

 

Beginn der Bauphase 1 Ende Januar 2016:

Endlich kann mit dem Bau der Klassenzimmer 1 - 8 begonnen werden. Das Fundament ist gelegt.

 

 

           unser Team mit Architekten vor Ort                        es wird mit den Löchern für die Erdbebensicherung begonnen 

 

 

 

           beim Aufbrechen des Bodens

 

 

 

Unsere Baustelle Mitte April 2016:

 

           das Gebäude wächst in großen Schritten 

 

 

                      hier wird noch echte Handarbeit geleistet 

 

 

                            und so wachsen die Wände im Eiltempo

 

 

Unsere Baustelle Ende Dezember 2016:

 

sogar die Fenster und Türen sind bereits eingebaut   wir sind sehr stolz, dass wir so gut im Zeitplan liegen

Spendenkonto

namaste - Hilfe für Nepal e.V.
Kreissparkasse Traunstein - Trostberg
Kontonummer: 404 166 79, BLZ: 710 520 50
IBAN: DE 55 7105 2050 0040 4166 79
BIC: BYLADEM1TST